Vallegre

Douro

In den Toplagen des Douro-Gebiets befindet sich das Traditions-Portweinhaus Vallegre. In fünfter Generation werden auf den bis zu 250 m hohen Weinbergen und bei restriktiver Handlese hochwertige Trauben zur Portweinherstellung geerntet. Teilweise sind die Rebstöcke bereits über 80 Jahre alt, im Durchschnitt ca. 35 Jahre. Das Sortiment vom Fine Tawny bis zu den 40 Jahre gereiften Vintage-Ports ist umfangreich und variiert in der Fülle und Intensität der Weine, der Zusammensetzung aus 30 der Rot- und Weißweinrebsorten, der Dauer der Lagerung und im unterschiedlichen Süßegehalt.


Vallegre Portwein Vintage 2011

dunkle dichte Farbe, überreife, süße schwarze Beeren, getrocknete Früchte, dunkle Schokolade, schmelzig, dichte Tannine


Vallegre Portwein Reserve Tawny

fruchtig, süß nach getrockneten Beeren duftend mit feinen nussigen Noten, samtig

zurück zur Übersicht

Portugal

Portugal ist mit seiner Vielfalt an autochthonen (einheimischen) Rebsorten einzigartig. Die meisten Weine werden als Cuvées ausgebaut. Rund vier Prozent der Gesamtfläche des Landes sind dem Weinbau gewidmet, ein höherer Anteil als in jedem anderen Land der Erde. Seit über 2000 Jahren werden auf der Halbinsel mit großer Leidenschaft Weine erzeugt. Dabei vereinen die Winzer das handwerkliche Know-how, das an die Ursprünge des Weinbaus anknüpft, mit dem Einsatz von Spitzentechnologie. Das Ergebnis sind authentische Weine, die zudem ein sehr gutes Preis-Genuss-Verhältnis bieten. In Portugal entstand im Jahr 1756 die erste Weinanbauregion der Welt mit geschützter Herkunftsbezeichnung. Die Region Alto Douro, die seit 2001 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählt, wird für seine Portweine geschätzt.

Douro

Die Weinbauregion erstreckt sich entlang des Douro-Tals im Nordwesten Portugals bis zum Atlantik. Entlang des Flusses an den steilen Schieferhängen wurden in mühevoller Arbeit über Jahrhunderte schmale Weinbauterrassen angelegt. Seit 2001 gehört diese beeindruckende Landschaft zum UNESCO Weltkulturerbe. Als Heimat des Portweins baute die Region Jahrhunderte lang traditionell aufgesprittete Weine aus. Längst werden hier aber auch trockene Weiß- und Rotweine produziert. Die mageren, steinigen Böden und die heißen Sommer reduzieren die Erträge beträchtlich wodurch besonders konzentrierte Rotweine mit intensiv beerigen Noten entstehen, wie man sie auch vom jungen Portwein kennt.

zurück zur Übersicht