Weingut Köbelin

Baden

Bevor sich Arndt Köbelin mit seinem Weingut selbstständig machte, war er schon Kellermeister in Weingütern Badens und hat sich zudem auch in der Weinwelt Neuseelands und im Burgund umgeschaut. Seit 2004 führt er das Familienweingut in Eichstetten am östlichen Kaiserstuhl mit seiner Frau Monika. Arndt Köbelin bewirtschaftete die inzwischen 15 Hektar Weinbergsfläche nach ökologischen Richtlinien. Die sonnenreichen Lössterrassen und der schonende, langsame Ausbau der Weine auf natürlichen Hefen des Weinbergs lässt ausgesprochen ausdrucksstarke Weine mit viel Saft und Frische entstehen mit erstaunlicher Balance.


2017 Spätburgunder Rosé

trocken, saftiger, üppiger Rosé mit Aromen von roten Beeren


2018 Muskateller

trocken, saftig, elegante Muskatnote und feine Würze


2015 Spätburgunder »Lösswand«


2018 Grauburgunder

trocken, saftig intensive gelbe Steinobstaromatik, viel Schmelz


2016 Spätburgunder

trocken, im Holzfass gereift, samtig, Aromen von reifen Beerenund dunkler Kirsche

zurück zur Übersicht

Deutschland

Karge Böden, kühles Klima, steile Weinberge. Die Voraussetzungen für denWeinbau in den deutschen Anbaugebieten, bis zum 51. Breitengrad, sind außergewöhnlich. Meist ist das Ausreifen der Trauben nur in geschützten Lagen, an Flüssen oder Seen, an steilen Süd-Osthängen möglich. Doch sind gerade diese Bedingungen ideale Voraussetzungen, die den Deutschen Wein in seinen Ausprägungen so besonders machen und eine unverwechselbare Balance zwischen Fruchtfülle und feiner Säure in den Weinen hervorbringen. Besonders der Riesling, die meistangebaute Rebsorte in Deutschland, zeigt sein Aromen- und Fruchtsäurespiel sehr vielfältig ausgeprägt.

Leider hat das Image des deutschen Weins in den sechziger bis achtziger Jahren unter der Massenproduktion gelitten. Noch Ende der Achtziger Jahre wurden deutsche Weine als wässrig und süß verschmäht. Inzwischen hat sich eine ganze Generation von Winzern zur Aufgabe gemacht, deutschem Wein ein neues Gesicht zu geben. So hat der Deutsche Wein in den letzten zwanzig Jahren wieder unglaublich an Fahrt gewonnen und ist in Weinkarten weltweit zu finden. Eine bemerkenswerte Leistung des deutschen Winzerhandwerks.

Baden

Das wärmste und sonnenreichste Anbaugebiet Deutschlands liegt zwischen der Tauber im Norden, dem Bodensee und Freiburg im Breisgau. Baden erstreckt sich auf 15.800 Hektar und ist damit das drittgrößte Anbaugebiet Deutschlands. Hier erreichen die Temperaturen im Weinberg die höchsten deutschlandweit und Weinbergslagen heißen schon mal „Backöfele“ oder „Sonnhalde“. Geschützt vor Winden und Niederschlägen liegen die Weinberge zwischen den Vogesen im Elsass und dem Schwarzwald, rheinabwärts. Als einziges Anbaugebiet Deutschlands gehört Baden zur Anbauzone B, wie auch die Champagne und das Elsass. Baden ist bekannt für seine weißen und roten, trockenen Burgunder, die durch ihre moderate Säure sehr bekömmlich sind.

zurück zur Übersicht