Winzerhof Christian Stahl

Winzerhof Christian Stahl

Mit dem Jahrgang 2000 war Christian Stahl für die Weine des Winzerhofs verantwortlich. Seine Leidenschaft für klare, aromatisch-packende Weißweine mit großer Trinkfreude und seine ehrgeizigen Idee vom eigenen Winzerbetrieb überzeugten schon schnell die Weingenießer und -Kritiker. So zeichnete Stuart Pigott, ein renommierter deutscher Weinjournalist, ihn 2008 als „Jungwinzer des Jahres“ aus und schon 2014 feierte ihn die Fachzeitschrift „Fallstaff“ als „Nachwuchswinzer des Jahres“.
Ohne den Hintergrund eines über Generationen gewachsenen, traditionellen Weinguts, gestaltete Vater Albrecht Stahl den gemischten landwirtschaftlichen Betrieb Ende der 1980ger Jahre zu einem Weingut um. Aus den anfänglichen 2 Hektaren wuchs der Winzerhof Stahl bis heute auf 20 Hektar Rebfläche entlang der Tauber. Mit seiner unkonventionellen Art Wein zu gestalten nach der Idee: „Wein ist nicht nur ein Kulturgut. Wein muss Freude machen.“, drückte er dem fränkischen Wein ein erfrischendes, junges und modernes Image auf.


2017 Rosé »Rosenrot«

trocken, Aromen von schwarzen Johannisbeeren, fruchtig, aromatisch, angenehm saftig, leicht


2017 »Nachschlag«

Cuvée aus Scheurebe und Riesling

trocken, Aromen von reifen exotischen Früchten, milde Säure

zurück zur Übersicht
zurück zur Übersicht